HAARP

09.02.2016

 

 

Die HAARP-Ideologie:

 

 

Viele der Verschwörungsideologen glauben, dass ganz viele HAARP-Anlagen auf der Welt existieren, welche insgeheim als Wetterwaffen und zur Gedankenkontrolle eingesetzt werden. Angeblich könne man mit HAARP Erdbeben, Tsunamis, Tornados, extreme Regenschauer (und damit Überschwemmungen), extremen Hagel, extreme Gewitter, extreme Schneefälle, etc... halt jede Art von Wetterphänomen erzeugen. HAARP würde deshalb auch von verschiedenen Ländern als Wetterkriegswaffe eingesetzt. Zum Beispiel soll die Erdbebenkatastrophe von Japan am 11. März 2011 ein Angriff von den Amerikanern (typisch für Verschwörungsideologen, Amerika gehört mit zum Bösen) mittels HAARP gewesen sein. Auch der verheerende Tsunami im Jahre 2004 in Thailand soll das Ergebnis von HAARP gewesen sein. Zusätzlich würde HAARP aber auch von der Elite/den Illuminaten/der Regierung/den Reptiloiden/SIE, etc... dazu genutzt werden, um die Gedanken der Menschen, vor allem die von Verschwörungsideologen, zu lesen (damit man alles über sie weiß und ihnen auf die Schliche kommt) und die von jedem der Verschwörungsideologen und ihre Ideologien aufdeckt oder in den Worten der Verschwörungsideologen angreift und lächerlich macht (also die Gedanken von uns, der Skeptiker-Bewegung), zu kontrollieren und sie so zu manipulieren, dass wir für sie (der Elite/den Illuminaten/der Regierung/den Reptiloiden, etc...) funktionieren wie Marionetten. Die HAARP-Aktivität soll man sogar sehen können und zwar anhand von Wellenwolken am Himmel. Sind diese vorhanden, dann ist dies ein klares Zeichen für Verschwörungsideologen, dass HAARP aktiviert ist.

 

So viel zunächst einmal zu dem HAARP-Hauptglauben der Verschwörungsideologen. Es gibt aber natürlich noch ganz viele andere Behauptungen der Verschwörungsideologen, welche mit dieser Ideologie zusammenhängen. Beispielsweise, dass durch HAARP-Frequenzen Massensterben von Tieren erzeugt würde, große Stromausfälle werden ebenfalls HAARP zugeschoben, Schiffsunglücke = HAARP, Flugzeugabstürze = HAARP (ja selbst dass bei 9/11 die Flugzeuge durch HAARP in die Twin Towers und ins Pentagon geflogen sind, habe ich bei den Verschwörungsideologen schon einmal gelesen), „UFO“-Abstürze = HAARP, Waldbrände = HAARP, Erderwärmung = HAARP, große Eisbrocken in der Arktis die abbrechen = HAARP, Flüsse verfärben sich rot = HAARP, irgendwelche Brummgeräusche = HAARP, körperliche Beschwerden (wie Kopfschmerzen, Depressionen, etc...) = HAARP,... und so weiter und sofort. Richtig gelesen und gedacht, HAARP ist bei den Verschwörungsideologen so eine Art Allroundwaffe. Haben sie mal auf ein Ereignis keine bessere Antwort parat, dann war es immer HAARP, denn HAARP kann einfach alles. :D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle dieser Screenshots: verschiedene Schwurbelgruppen auf Facebook

 

 

 

 

 

Ja ganz richtig gelesen, auch eine Alien-Invasion kann man offensichtlich, laut einigen Verschwörungsideologen, mit der Hilfe von HAARP und dem BlueBeam-Projekt auslösen. :D

Obwohl ich auch schon ein paar mal unter den Verschwörungsideologen gelesen habe, dass HAARP auch eine Waffe gegen Außerirdische sein soll... Naja, aber Verschwörungsideologen widersprechen sich eh des öfteren gegenseitig in ihren Ideologien, wie man hier einmal sehen kann:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle des Screenshots: Chemtrailgruppe auf Facebook

 

 

 

So etwas kann man eigentlich bei fast jeder Ideologie feststellen, aber Verschwörungsideologen kommen da einfach nicht auf den Trichter, dass sie sich alle gegenseitig nur etwas vorschwurbeln und zu keiner Behauptung auch nur irgendeinen handfesten Beleg haben.

Nun gut, dann kommen wir jetzt einmal zum Debunking einiger Behauptungen der Verschwörungsideologen zu dem ganzen HAARP-Gedöns.

 

 

 

 

 

 

 

 

Debunking:

 

Behauptung der Verschwörungsideologen: „Überall auf der Welt sind HAARP-Anlagen verteilt! Ja sogar die ganzen Handytürme überall sind kleine getarnte HAARP/Mindcontrol-Anlagen!“ - Zuerst einmal: Nein, nicht überall auf der Welt gibt es HAARP-Anlagen. Genau genommen gibt es nur eine einzige HAARP-Anlage auf dieser Welt, welche auch den Namen HAARP (die Kurzform für: High Frequency Active Auroral Research Program, ein US-amerikanisches ziviles wie auch militärisches Forschungsprogramm, bei dem Radiowellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere der Ionospäre) eingesetzt wurden.) hat und zwar die Anlage in Gakona im US-Bundesstaat Alaska. Diese Anlage ist aber schon seit Mai 2013 abgeschaltet, weil man sie nicht mehr finanzieren konnte und wurde inzwischen der University of Alaska übergeben. Für Verschwörungsideologen ist die Abschaltung natürlich eine Lüge, sie behaupten einfach, dass die Anlage insgeheim weiterlaufen würde. Beweise dafür haben sie natürlich wie immer keine. Aber selbst wenn die Anlage weiter laufen würde, sie wäre niemals imstande zu den ganzen Behauptungen, welche Verschwörungsideologen ihr so alle andichten. HAARP war nur ein recht leistungsstarker Kurzwellensender für wissenschaftliche Experimente. Mehr nicht! Wer detailierte Angaben zu der Leistung von HAARP wissen möchte, kann dies unter den weiterführenden Links am Ende dieses Artikels nachlesen.

O.k. Es gibt also keine anderen Anlagen welche noch den Namen HAARP tragen. Es gibt aber ähnliche Forschungsanlagen, wie zum Beispiel EISCAT in Norwegen und Sura in Russland. Aber auch diese Anlagen sind keine Wetterwaffen, Gedankenkontroll-Maschinen oder sonstiges. Genauso wenig wie Handytürme dies sind! Noch nie (!) hat es mal irgendein Verschwörungsideologe geschafft, dazu auch nur irgendeinen handfesten Beweis vorzulegen. Es wird immer nur behauptet und behauptet, aber mal Fakten darlegen ist nicht. Typisch! Und nein, man muss nicht die Nichtexistenz von etwas darlegen (worauf Verschwörungsideologen immer pochen, weil sie nicht verstehen, dass man Nichtexistenz nicht belegen kann) sondern derjenige der eine Behauptung aufstellt muss diese auch belegen können (mit handfesten Beweisen und nicht mit irgendwelchen schwurbeligen YouTube-Videos oder ausgedachten Märchen-Artikel von anderen durchgeknallten Verschwörungsideologen oder Scharlatanen, welche die Verschwörungsideologen nur mit irgendeinem Mist das Geld aus den Taschen ziehen wollen!). Ist dies nicht möglich dann ist und bleibt es nunmal ein riesengroßer Bullshit und genau das ist bei allen Verschwörungsideologien bis heute der Fall!

 

 

Behauptung der Verschwörungsideologen: „Da seht, Wellenwolken am Himmel! HAARP ist aktiviert!“ - *Seufz* Also: Diese Wellen in den Wolken tragen den Namen Leewellen oder auch Schwerewellen, es gibt aber auch noch Wolkengattungen mit undulatus. All diese Wolken haben absolut nichts mit irgendeinem HAARP-Projekt zu tun! Verschwörungsideologen sollten sich wirklich einmal mehr mit den verschiedenen Wolkenarten beschäftigen! Dann würde ihnen vielleicht einmal auffallen wie bescheuert ihre Behauptungen dazu sind.

 

Im folgenden mal ein paar Screenshots von Chemtrail- und HAARP-Gläubigen zur allgemeinen Verständigung darüber was diese als HAARP-Wellen ansehen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle der Screenshots: Chemtrailgruppe auf Facebook

 

 

 

 

Und hier nun einmal ein Bild von ein paar Leewellen/Schwerewellen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: MarcoKTN

 

 

 

 

Wie Leewellen/Schwerewellen entstehen:

 

Wenn Luft auf ein Gebirge zuströmt, dann wird sie

angehoben und durch das Gebirge in eine Wellenbewegung

versetzt. Dies geschieht auch in höheren Schichten. Sobald

die Luft im Wellenberg aufsteigt, kühlt sie sich ab. Das

enthaltene Wasser kondensiert und es bilden sich Wolken.

Wenn sich die Luft wieder zum Wellental absenkt, erwärmt

sich die Luft, was zur Verdunstung des Wassers führt. Dann

lösen sich die Wolken hier wieder auf.

Screenshotquelle: klima-der-erde.de

 

 

Erklärt man dies den Chemtrail- und HAARP-Gläubigen dann hört man sehr oft die Aussage: „Aber bei mir in der Nähe ist überhaupt gar kein Gebirge, also kann das schonmal gar nicht stimmen!“ - Falsch! Es muss gar kein Gebirge in der Nähe sein. Was Chemtrail- und HAARP-Gläubige offenbar immer wieder vergessen oder erst gar nicht wissen ist, dass sich dort oben im Himmel die Luft ganz anders verhält als unten auf dem Boden, zum Beispiel wenn hier unten Windstille herrscht dann ist das weiter oben noch lange nicht der Fall! Bedeutet, dass sich die Leewellen auch kilometerweit ausbreiten können und somit auch noch kilometerweit weg von einem Gebirge sichtbar sind!

Noch dazu findet man diese Wellenwolken nicht nur in der Nähe von Gebirgen! Diese Wellen können auch ganz ohne Gebirge entstehen, und zwar wenn die Luft unterschiedliche Dichten hat. Dabei ist die Luft mit der größeren Dichte unten. So etwas nennt man „externe Schwerewellen“, welche sich an der Grenzfläche ausbreiten. Hierbei tauchen zum Teil interessante Wellen auf (wie auf dem Wasser) – die Kelvin-Heimholtz-Instabilität.

 

Kelvin-Helmholtz-Wellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Jörg Lorenz

 

 

Hier gilt ebenfalls das Prinzip, dass in den Wellenbergen die Luft in kältere Schichten gerät (über das Kondensationsniveau) und dort kondensiert. Beim Absinken in die Wellentäler löst sich die Kondensation wieder auf.

 

Und nun im folgenden einmal noch ein paar Fotos von einfachen Undulatus-Wellen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Jörg Lorenz

 

 

 

Übrigens wurden auch schon früher Bilder von diesen Wolken gemacht, wo an HAARP noch gar nicht zu denken war...

 

 

Moritz Pretzsch, Ölgemälde „Heidelandschaft“, Deutschland, 1908

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: auctionata

 

 

 

Die "Aurora", fotografiert 1913

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle des Screenshots: spiegel.de

 

 

 

Ja selbst in dem Buch Cloud Studies von Arthur W. Clayden aus dem Jahr 1905, wird über diese Wellenwolken schon geschrieben, und zwar genau ab dem Kapitel.

 

 

Würden Chemtrail- und HAARP-Gläubige sich nur mal ein bisschen beispielsweise mit Wolkenentstehung und Sendeleistungen beschäftigen, dann müssten sie eigentlich daran schon erkennen, wie unsinnig viele Behauptungen innerhalb der HAARP-Ideologie sind. Aber darauf das Verschwörungsideologen mal wirklich alles (vorallem ihre eigenen Ideologien) hinterfragen und dabei lernen, wird man wohl ewig warten können!

 

 

Was die komplette HAARP-Ideologie (jedenfalls ist das meine Vermutung) übrigens mit jemandem anrichten kann, der ganz offensichtlich schon sehr tief im Verschwörungswahn drinsteckt, konnte man leider Mitte September 2013 miterleben. Denn da tötete ein Mann namens Aaron Alex 12 Menschen auf einer Marinebasis.

 

Zitat:

 

''Laut FBI hatte Alexis eine Wahnstörung, die ihn glauben ließ, von elektromagnetischen Wellen beeinflusst zu werden.''

 

Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3577678/fbi-veroeffentlicht-ueberwachungsvideos.html

 

 

 

Daran kann man auch mal wieder sehen wie gefährlich dieser ganze Verschwörungswahn überhaupt ist.

 

 

 

geschrieben von: Stephanie Wittschier

 

 

Weitere informative Weblinks zum Thema:

 

https://de.wikipedia.org/wiki/High_Frequency_Active_Auroral_Research_Program

https://www.psiram.com/ge/index.php/HAARP

http://www.schwerewelle.de/

http://www.wolken-online.de/wolkenatlas.htm

http://www.chemtrail-fragen.de/index.php?frage=wolkenwellen

 

 

 

 

 

 

 

© 2015-2017 Die lockere Schraube